Zahnarztpraxis Dr. Roos - Neuhausen / Filder DR. RAINER ROOS MSc mult.
Fachzahnarzt für Oralchirurgie
Master of Science in Oral Implantology
Master of Science Endodontie
Master of Science Orale Ästhetik und Rehabilitation
Gartenstraße 9 • 73765 Neuhausen/Filder
Tel.: (07158) 9027 - 0 • Fax: (07158) 9027 - 99
E-Mail:rezeption@roos-zahnarzt.de
Impressum • Datenschutz

Endodontologie

Zahnerhalt kommt vor Zahnersatz

 

Als Endodontologie (oft auch Endodontie genannt) wird die Lehre vom „Inneren des Zahnes” bezeichnet. Bei einer endodontischen Behandlung (Wurzelkanalbehandlung) geht es um den Erhalt von Zähnen, deren Zahnmark (Pulpa), Nerv oder Wurzel entzündet ist.

Durch die Fortschritte in der Endodontologie (Endodontie) ist es heute möglich, auch stark entzündete und geschädigte Zähne zu retten. Deshalb kommt die Zahnentfernung in unserer Praxis immer seltener vor. Eine fortschrittliche und sorgfältige Wurzelkanalbehandlung ist zwar zeitaufwändig, doch der Erhalt natürlicher Zähne sollte stets oberste Priorität haben. Denn kein noch so hochwertiger Zahnersatz ist so gut, wie die eigenen Zähne.

Durch regelmäßige Fortbildung – unter anderem zum Master of Science Endodontie – und viel praktische Erfahrung habe ich die Zahnerhaltung durch Endodontie zu einem Spezialgebiete der Praxis ausgebaut. Unsere Patienten profitieren dadurch von wichtigen Innovationen, die uns die Wissenschaft und Technik in der Endodontie bieten.

Ablauf einer Wurzelkanalbehandlung

Die nicht-chirurgische Wurzelkanalbehandlung wird unter örtlicher Betäubung durchgeführt und umfasst folgende Schritte:

Anhand einer Röntgenaufnahme wird festgestellt, ob an dem Zahn eine Wurzelkanalbehandlung überhaupt angezeigt und durchführbar ist.

Dann erfolgt die Wurzelkanalaufbereitung. Dabei verschaffe ich mir Zugang zur entzündeten Pulpa. Mit Hilfe filigraner Feilen und Spüllösungen befreie ich die Wurzelkanäle von zerstörtem Pulpagewebe und Bakterien.

Die Wurzelkanäle werden nun bis zur Wurzelspitze mit diesen feinen, biegsamen Instrumenten gesäubert und erweitert. Dies kann, je nach Anzahl und Form der Wurzelkanäle, ein etwas zeitaufwändiger Arbeitsgang sein. Es können mehrere Behandlungssitzungen notwendig sein, vor allem, wenn die Wurzelkanäle stark gekrümmt sind.

Da trotz gründlicher Säuberung noch Bakterien in den Wurzelkanälen verbleiben können, wird ein antibakteriell wirkendes Medikament in die Kanäle eingeführt. Unter einer provisorischen Füllung verbleibt das Medikament bis zur nächsten Behandlungssitzung im Wurzelkanal.

Nach der Wurzelkanalaufbereitung erfolgt die Wurzelkanalfüllung. Dabei werden die erweiterten und gesäuberten Wurzelkanäle bis zur Wurzelspitze dicht mit einem Wurzelfüllungsmaterial gefüllt.

Zur Erfolgskontrolle wird dann noch eine Röntgenaufnahme erstellt.

Erfolgsgarantie

Wie bei jedem anderen Eingriff auch, kann keine 100%ige Erfolgsgarantie gegeben werden. Aufgrund modernster Techniken und meiner persönlichen Erfahrungen liegt die Erfolgsquote bei einer richtig durchgeführten Behandlung bei über 90%.

 

Wünschen Sie noch mehr Informationen zur Endodontie? Dann laden Sie sich kostenfrei unsere ausführliche Informationsbroschüre als PDF-Datei herunter.